Wölfe-Recruiting

Sei ein Teil von uns !

Ankündigung: Aktuell kein Trainingsbetrieb wg. Corona-Beschränkungen

Werde ein Teil von uns

Werde Spieler

Die harten Jungs ! Ein Team – eine Familie. All unsere Spieler betreiben Football mit großer Leidenschaft, Teamgeist und Spaß wird bei uns groß geschrieben, ein sehr guter Coaching-Staff bereitet uns optimal vor. Du willst dazu gehören – zögere nicht – kontaktiere uns: recruiting@wetzlar-woelfe.de

Werde Coach

Wir suchen jederzeit Coaches oder Assistant-Coaches für unser Herren-Team bzw. unsere Jugend. Eine Trainerlizenz ist zunächst nicht zwingend erforderlich, lediglich Spaß an der Sache, Footballerfahrung und die Fähigkeit, ein Team zu coachen. Bei Interesse übernehmen wir die Kosten für den Erwerb der Trainerlizenzen beim AFVH. Kontakt / Bewerbung an: recruiting@wetzlar-woelfe.de

Werde Schiedsrichter

Einmal Chef sein auf dem Platz sein !? Einmal sollen alle nach Deiner Pfeife tanzen !? Kein Problem. Werde Schiedsrichter bei den Wölfen. WIr zahlen Deine Ausbildung zum Referee und Du hast anschließend den Spaß. Kontaktiere uns erfahre was Dich erwartet: recruiting@wetzlar-woelfe.de

Werde Helfer

Das „Drumherum“ muss natürlich ebenfalls in professionellen Händen liegen, daher sind wir stets auf der Suche nach helfenden Händen im Wölfe-Staff: Verwaltung Equipment, Catering / Verkauf am Gameday, Sideline-Crew, Stadion-Sprecher(in), Euipment-Transport am Gameday. und Aufbau, Feld-Markierung …. und vieles mehr. Melde Dich bei uns und unterstütze uns: recruiting@wetzlar-woelfe.de

Werde Sponsor

Ohne die nötigen finanziellen Mittel geht auch im Footballsport nichts. Der Zugewinn an Popularität und der Ruf als modernerr und „cooler“ Sport bieten eine Attraktive Werbefläche für Ihr Unternehmen oder Ihr Geschäft. Wir freuen uns daher über jeden Unternehmer / Gewerbetreibenden aus der Region, der uns unterstützen möchte. Wir bieten natürlich attraktive Gegenleistungen. Details finden Sie unter anderem in unseren Sponsorenmappe [Download]. Gerne können Sie uns auch kontaktieren, um individuelle Pakete zu schnüren: info@wetzlar-woelfe.de

Wie kann ich mich anmelden

Das ist denkbar einfach. Die Wetzlar Wölfe sind ein eingetragener Sportverein. Wenn Du Mitglied werden möchtest, füllst Du den Mitgliedsantrag aus und sendest uns diesen zu. Natürlich kannst Du vorher gerne Kontakt mit uns aufnehmen, um etwaige Fragen zu klären. Die meisten Infos findest Du bereits auf dieser Webseite. Hier nun noch ein paar weitere Details zur Mitgliedschaft.

Mitglied werden

Mitglied werden im AFC Wetzlar Wölfe e.V. – ob als aktives Mitglieds (Spieler), als Jugendspieler oder als passives Mitglied – ist denkbar einfach: Mitgliedsantrag ausfüllen und uns zusenden an: mitgliederverwaltung@wetzlar-woelfe.de. Wenn Du Fragen hast, schreibe uns bitte vorab. Sämtliche Informationen und Formulare zum Download findest Du hier – [Verein – Dokumenten-Download]

Kosten Mitgliedschaft

Infos zu den Kosten unserer Mitgliedschaften findest Du ebenfalls im Downloadbereich der Vereinsinfos – [Verein – Dokumenten-Download]

Spenden

Da wir ein gemeinnütziger eingetragener Verein sind,o dürfen wir natürlich auch Spenden entgegen nehmen gegen Ausstellung einer steuerlich absetzbaren Spendenquittung. Sie möchten dem Verein, dem Herren-Team oder der Jugend einen Geldbetrag oder Equipment spenden – liebend gerne. Kontaktieren Sie uns und wir stimmen die Details gemeinsam ab: info@wetzlar-woelfe.de

Aktuelle Termine

momentan keine Termine aufgrund der geltenden Corona-Beschränkungen

Trainingsorte & -Einrichtungen

Trainingsplatz Herren

Der Haupt-Trainingsort unseres Herrenteams ist der Kunstrasenplatz an der August-Bebel-Schule in Niedergirmes (Dammstraße). Ideale Trainingsbedingungen – Egal welche Wetterbedingungen herrschen, der Kunstrasen steht uns zu jeder Jahreszeit als Trainingsplatz zur Verfügung. Hier befindet sich auch unser gesamtes Trainings-Equipment, das uns Training auf höchstem Niveau ermöglicht.

Enwag-Stadion

Das ENWAG-Stadion Wetzlar ist seit einigen Jahren unsere Heimspielstätte. Es bietet uns ideale Bedingungen zum Austragen unserer Footballspiele des Seniors-Teams. Es verfügt über eine Haupttribüne, in der sich auch die Räumlichkeiten des Sportamtes Wetzlar und die Umkleidekabinen befinden, und eine Gegentribüne mit einer Gesamtkapazität von ca. 8000 Zuschauern. Unsere Spiele sind stets ein Erlebnis für die gesamte Familie, ca. 800-1000 Zuschauer finden regelmäßig den Weg zu uns ins Stadion. Das großzügige Platzangebot rund um die Haupttribüne ermöglicht uns, umfangreiches Catering und sonstige Kauf- und Erlebnisstände anzubieten.

Rasenplatz Dutenhofen

Seit Herbst 2020 trainiert unsere Jugend auf dem Rasenplatz in Dutenhofen. Die ausreichenden Platzkapazitäten und die verkehrstechnisch günstige Lage gibt unseren Jugendcoaches die Möglichkeit, unsere Jugendteams vollumfänglich voran zu bringen und sie zu Football-Talenten zu formen. Alternativ steht unserer Jugend auch der Kunstrasenplatz in Niedergirmes zu Trainingszwecken zur Verfügung. Die Ligaspiele unserer Jugend werden 2021 ebenfalls in Dutenhofen stattfinden. Durch den etwas tiefer liegenden Platz haben Zuschauer eine perfekt Übersicht über das Spielgeschehen. 

Weitere Trainingsstätten

Wir nutzen sämtliche Möglichkeiten, unser Training so effektiv, vielseitig und professionell zu gestalten. Neben Haupt-Trainingsstätten nutzen wir das Angebot des Lakeshore-Crossfit in Heuchelheim, die Möglichkeiten im Laguna-Bad in Asslar oder die Sporthalle der Eichendorff-Schule. Zusätzlich werden von uns Fitnesstrainer(innen) und Football-Spezialisten als Gastcoaches (#LLP, Düsseldorf etc.).

Football-Flair

Gänsehaut-Moment am Gameday im Stadion – Kameradschaft im Training – Spaß auf und neben dem Feld – gemeinsame Unternehmungen – Football ist Familie …. all das bekommst du bei uns. Ein Video sagt mehr als 1000 Worte…

Footballregeln kurz erklärt

Ein Kurzer Leitfaden mit den wichtigsten Infos für unsere Zuschauer, damit Du mitreden kannst und das Spiel verstehst.
(Quellen: www.giga.de, www.ran.de)

Erklärung als PDF-Download: Leitfaden Spielerklärung

Grundlegende Regeln

Wie bei Ballsportarten üblich, gilt es auch beim American Football mehr Punkte, als der Gegner zu erzielen. Punkte gibt es, indem der Football in die gegnerische Endzone des Spielfelds transportiert oder gekickt wird. Das Hauptziel beim American Football ist der Raumgewinn (Offense) und die Verteidigung des eigenen Spielgebiets (Defense).
Die Spielzeit beim American Football beträgt 4×12 Minuten. Dabei handelt es sich um die Nettospielzeit. Im Gegensatz zum Fußball etwa, gibt es demnach keine Nachspielzeit, bei Spielunterbrechungen (Regelverstöße, Fouls, Ball im Aus etc.) wird Zeit angehalten. Nach dem ersten und dritten Viertel werden die Seiten gewechselt. Nach Ende des zweiten Viertels ist Halbzeit (15 Minuten).
Das Spielfeld beim American Football ist 100 Yards lang und 53,3 Yards breit. Dies entspricht den Maßen 91,4 x 48,7 m. 1 Yard sind knapp 0,9 m.

Kickoff (Anstoß)

Per Münzwurf wird bestimmt, wer zunächst den Ball bekommt. Gestartet wird von der verteidigenden Mannschaft mit einem Kick-Off von der eigenen 35 Yard-Linie. Ziel ist es, den Ball soweit wie möglich in die Hälfte des Gegners zu befördern.
Die Offense muss den Ball fangen und in die Richtung, aus der der Kick-Off erfolgt ist, zurücktragen. Die Defense muss diesen Angriff unterbinden. An der Stelle, an der die Defense die Offense erfolgreich stoppt, beginnt die „Series of Downs“.

Series of Downs - die Angriffsversuche

Die Offense muss nun innerhalb von vier Downs eine Strecke von mindestens 10 Yards (9,14 m) hinter sich bringen. Dabei kann der Football für den Raumgewinn geworfen (Pass) oder im Lauf (Run) vorangetrieben werden. Beim Lauf sollen weitere Spieler der eigenen Mannschaft dafür sorgen, dass die
Verteidiger aus dem Weg geräumt werden. Einen Wurfpass führt der Quarterback aus. Dafür geht dieser zunächst einige Schritte zurück und wirft diesen dann zu einem eigenen Mitspieler. Dieser muss den Ball fangen, bevor das Spielgerät auf dem Boden ankommt. Der nächste Down erfolgt an dem Punkt, wo der Spieler mit dem Ball gestoppt wurde. Wurden mindestens 10 Yards zurückgelegt, erhält das Offense-Team weitere vier Down-Versuche.
Getauscht werden die Offense- und Defense-Rechte, wenn vor einem vierten Versuch ein First Down nicht mehr möglich ist und ein Field Goal nicht erzielt werden kann. Die Offense-Mannschaft kickt den Ball aus der eigenen Hand in das gegnerische Feld. Das Angriffsrecht wechselt zudem sofort, wenn der angreifende Spieler den Ball fallen lässt oder die Defense-Mannschaft den Ball abfängt. Das Abfangen des Balls wird auch „Interception“ genannt.

Punkte erzielen

Hauptziel ist es, durch den Raumgewinn Punkte für das Team zu gewinnen. Dies kann auf verschiedene Arten geschehen.
Touchdown: Der Touchdown bringt sechs Punkte. Hierbei wird der Ball durch einen Run über das Spielfeld oder einen Pass über die gegnerische Endzone befördert. Die Mannschaft, die einen Punkt per Touchdown erzielt hat, bekommt einen neuen Try von der 3-Yard-Linie: Dieser kann dann wie folgt ausgeführt werden: Extra Point – 1 Punkt: Kick durch den oberen Bereich des Tores. Conversion – 2 Punkte: Erneuter Touchdown.
Field Goal – 3 Punkte: Kann nach dem dritten Try kein First Down oder Touchdown erzielt werden, steht es der Offense-Mannschaft frei, ein Field Goal zu erreichen. Das Field-Goal muss mit dem vierten Try versucht werden. Wie beim Extra Point muss der Ball hierbei per Kick in die obere Hälfte des Tores befördert werden.
Safety – 2 Punkte: Wird der angreifende Spieler in der gegnerischen Zone gestoppt, gibt es Punkte für das Defense-Team. Der Ball muss an die angreifende Mannschaft von der eigenen 20-Yard-Linie zurückgekickt werden.

Spielerpositionen Offense

Quarterback (QB): Der Spielmacher des Angriffs, der bei jedem Spielzug den Ball entweder zu seinen Wide Receivern (WR) werfen oder zu seinem Running Back (RB) übergeben kann. Der Quarterback kann wie der Running Back auch selbst laufen.
Wide Receiver (WR): In der Regel die schnellsten Spielern auf dem Feld. Sie müssen die Pässe des Quarterbacks fangen, um im Anschluss daran möglichst weit in Richtung Endzone zu sprinten.
Running Back (RB): Der Ballträger, der sich nach der Ball-Übergabe durch den Quarterback den Weg durch die Verteidigung bahnt, um in die Endzone zu kommen. Running Backs können (ähnlich wie Wide Receiver) auch Bälle fangen und so in die Endzone laufen. Fullback (FB): Einer der Ballträger, der selten den Ball bekommt, sondern dem Running Back den Weg durch die Verteidigung freiräumt. Halfback (HB): Ebenfalls eine Form des Running Backs.
Tight End (TE): Eine sogenannte Hybrid-Position mit unterschiedlichsten Aufgaben. Kann sowohl Bälle wie ein Wide Receiver fangen, als auch große Verteidiger an der Line of Scrimmage (LOS) blocken.
Offensive Line (OL – Guard und Tackle): Spieler der Angriffslinie, die entweder den Verteidiger aufhalten müssen, um dem Quarterback Zeit zu verschaffen oder dem Ballträger beim Laufspiel Lücken freiblocken.
Center (C): Der mittlere Spieler in der Angriffslinie, der bei jedem Spielzug den Ball zwischen seinen Beinen hindurch zum Quarterback ins Spiel bringt (Snap). Er hat ansonsten die gleichen Aufgaben wie der Rest der Ofensive Line.

Spielerpositionen Defense

Defensive Tackle (DT – gehört zur Defensive Line): Die inneren Spieler der Verteidigungslinie, die sowohl den Quarterback im Passspiel unter Druck setzen oder zu Fall bringen, als auch den gegnerischen Ballträger beim Laufspiel stoppen.
Defensive End (DE – gehört zur Defensive Line): Die äußeren Spieler der Verteidigungslinie, die genau wie die Defensive Tackles den Quarterback attackieren und den Laufspielzug des Gegners stoppen.
Linebacker (LB): Die zweite Linie der Verteidigung hinter der Defensive Line, die sowohl den Ballträger beim Laufspiel stoppt als auch in der Pass-Verteidigung aktiv wird. In einigen Fällen übernehmen Linebacker die gleiche Funktion wie die D-Line und setzen den Quarterback unter Druck (Blitz).
Cornerback (CB): Die äußeren Mann-Verteidiger, die im Passspiel gegen die Wide Receiver spielen.
Safeties (S): Die inneren/tiefen Pass-Verteidiger sind die letzte Reihe der Verteidigung.

Häufig gestellte Fragen

Finde hier Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um das Team, den Verein, das Training oder die Jugend. Selbstverständlich beantworten wir Dir all Deine Frage auch persönlich. Klicke dazu auf den Button rechts oder kontaktiere uns über den Facebook-Messenger – Woelfe@Facebook

  • Wann und wo findet das Training des Herrenteams statt?

Zur Zeit aufgrund der Corona-Beschränkungen KEIN Trainingsbetrieb !
Ansonsten mittwochs: Kunstrasenplatz August-Bebel-Schule, Wetzlar-Niedergirmes, 20:00 – 22:00 Uhr
Klicke dazu auf den Button rechts oder kontaktiere uns über den Facebook-Messenger – Woelfe@Facebook

  • Wann und wo findet das Training der Jugend statt?

Zur Zeit aufgrund der Corona-Beschränkungen KEIN Trainingsbetrieb !
Kontakt: jugendleiter@wetzlar-woelfe.de

  • Ich möchte einmal probeweise trainieren – geht das?

Selbstverständlich geht das ! Du bist jederzeit willkommen. Am Besten kommst Du in unser Mittwochstraining. Normale Sportkleidung ist zunächst völlig ausreichend. Wenn Du hast, bringe Helm und Pad gleich mit, dann kannst du direkt voll einsteigen.
Klicke dazu auf den Button rechts oder kontaktiere uns über den Facebook-Messenger – Woelfe@Facebook

  • Muss ich bereits Footballerfahrung haben, um bei den Wölfen als Spieler einzusteigen?

Eindeutig NEIN ! Es ist zwar schön, wenn sich bereits erfahrene Spieler für unser Team entscheiden und wir diese einbinden können, aber die „absoluten Neulinge“ sind für uns mindestens genauso wertvoll. Unsere Coaches werden Dich technisch und sportlich fundiert zum Football-Spieler ausbilden. Das Einzige, was Du mitbringen musst, ist die Football-Leidenschaft und Teamgeist. Also – auf geht’s !

Du möchtest zu den Wölfen gehören?

Ob aktives Mitglied in unserem Herren oder den Jugendteams oder als passives Mitglied - Jede(r) ist bei den Wölfen jederzeit willkommen. Neben neuen Spielern suchen wir permanent nach neuen Mitgliedern für die Event-, Helfer- und Sidelinecrew. Du willst mehr als nur eingefleischter Wölfe-Fan sein - Be part of it ! 

Unsere Sponsoren und Partner

HAKA
Pferdesalbe
Team Dr. Lenzen
HDV
Schnelle Rast
Schnelle Rast
American Footballshop